Aktionen im Schuljahr 2009/2010


Verabschiedung der 4. Schuljahre
Im Rahmen einer Feierstunde in der Turnhalle wurden die 59 Schülerinnen und Schüler der 4. Schuljahre von allen Kindern und Lehrerinnen verabschiedet. Das abwechslungsreiche Programm begann mit einer profihaften Vorstellung einiger Mädchen aus der 4b. Sie hatten eine "Akrobatik" mit Springseilen einstudiert, die alle Kinder staunen ließ. Danach trat erstmals das "Orchester" der Musik AG auf. Mit fetzigen Tänzen zu "What a feeling" und Lenas "Satellite" begeisterten die Klassen 3b und 3d das Publikum.
Wie jedes Jahr während der Verabschiedungsfeier gab es auch wieder eine Ehrung für die erfolgreichen Sportler der Schule. Sowohl die Fußballmannschaft als auch die Leichtathletikmannschaft der Klassen 3 haben bei den Kreisentscheiden der Wetterauer Grundschulen einen hervorragenden 4. Platz erreicht. Dafür gab es Urkunden und einen Eisgutschein.
Mit Blumen und einem kräftigen Applaus bedankten sich alle Kinder und Lehrerinnen ganz herzlich bei den "Büchereimuttis" für ihr tägliches Engagement, denn ohne das Mitwirken der Muttis könnte das Ausleihen der Bücher nicht so regelmäßig erfolgen. Dank galt auch Frau Schultheis, die jeden Donnerstag die Kinder der Reit-AG zur Reithalle begleitet.
Zirkus "Krawumm" gastiert an der Degerfeldschule
Zum Abschluss des Schuljahres durften sich alle Kinder der Schule an einem ganz besonderen Ereignis erfreuen. Die Turnhalle wurde in eine Zirkusmanege verwandelt und Schüler des Georg-Büchner-Gymnasiums Bad Vilbel bezauberten mit einer abwechslungs-reichen Vorstellung das staunende Publikum.
Eingebettet in eine Reise um die Welt im Heißluftballon, konnte man Jongleure, Einradfahrer, Tricks mit dem Diabolo, Akrobatik und Körperpyramiden bestaunen.
Wir helfen Kindern in Afrika

Passend zur Fußball-WM 2010 beschäftigte sich die Jahrgangsstufe 2 drei Wochen lang mit dem Thema "Afrika".
Im Laufe des Projektes ergab sich die Idee, Geld für Waisenkinder in Afrika zu sammeln. So kamen 270 Euro zusammen, die dem Kindermissionswerk "Die Sternensinger" für das Projekt "Kinder brauchen eine Familie" zur Verfügung stehen sollen. Pfarrer Eberhard Heinz von der katholischen Pfarrgemeinde nahm die Spende dankend entgegen.
"Yoga" in der Eingangsstufe
Seit dem Schuljahr 2009/2010 gibt es einen Bewegungsraum für die Eingangsstufe. Immer donnerstags, in der 5. und 6. Stunde, treffen sich hier 6 - 8 Kinder zu einer Yogastunde, die von Sozialpädagogin Angelika Stellwag (Kinderyogalehrerin i. A.) angeboten wird. Kinderyoga bietet einen Rahmen zum Wohlfühlen, Spielen, Toben, Kuscheln und zum "zur Ruhe" kommen. Die Phantasie wird angeregt durch Abenteuergeschichten, Märchen und anderen spannenden Geschichten. Kinderyoga ist eine spielerische Übungsweise für eine positive Entwicklung von Körper und Geist. Es werden sensorische und motorische Fähigkeiten erweitert, die Konzentration und die Eigenwahrnehmung geschult. Die Kinder lernen das richtige Maß von Anspannung und Entspannung. Sie beobachten ihren Atem und lernen ihn zu lenken. Gezielte Ausgleichsübungen für die beiden Gehirnhälften gehören ebenso zu den Yogastunden wie auch der vertrauensvolle Umgang miteinander. Auch im kommenden Schuljahr wird es wieder eine Yoga AG für die Eingangsstufe geben. Damit möglichst viele Kinder von den für die Entwicklung positiven Elementen des "Kinderyoga" profitieren können, wechseln die Gruppen alle 6 bis 10 Wochen.
Busschule
Im Juni nahmen die Jungen und Mädchen der 2. Schuljahre und einer Klasse E1 an einer "Busschule" der VGO teil. Die Busschule ist fester Bestandteil des Lehrplans und wird jedes Jahr in den E1- Klassen und zur Wiederholung und Festigung im 2. Schuljahr durchgeführt. Die Kinder lernen das richtige Ein- und Aussteigen sowie das Verhalten während des Fahrens im Bus. Sie wurden über Sicherheitsmaßnahmen unterrichtet und bekamen demonstriert, wie gefährlich es ist, sich während des Fahrens nicht festzuhalten oder gar aufzustehen. Dazu gab der nette Busfahrer eine gelungene "Kostprobe": Er bremste ohne Ankündigung und so erlebten die Kinder, dass man schon bei geringer Geschwindigkeit vom Platz rutschen kann, wenn man sich nicht richtig festhält. Das Öffnen der Türen an den Haltestellen, der Zweck des Notfallhammers, der richtige Stellplatz für den Ranzen, all diese Themen wurden angesprochen und wiederholt. Es bleibt zu wünschen, dass die Regeln möglichst lange im Gedächtnis der Kinder bleiben. Die Durchführung der Busschule lag in den bewährten Händen von Frau Sondergeld von der VGO.
Lesenacht der Indianer
Die letzte Lesenacht in diesem Schuljahr stand unter dem Motto "Indianer". Viel Interessantes zum Leben der Indianer erfuhren die Kinder der 2. Schuljahre. Neben dem Vorlesen und Schmökern wurde auch eifrig Indianerschmuck gebastelt.
Natürlich gab es zur Stärkung auch wieder ein leckeres Essen, das von Müttern bereitet wurde.
Projekt "Strom"
Alle 4. Klassen beschäftigten sich mit dem Thema Strom. Sie probierten alles aus, um eine LED-Lampe zum Leuchten zu bringen. Dabei half ihnen Frau Schnell. Frau Schnell arbeitet beim TÜV (Technischer Überwachungsverein) Hessen. Sie kannte sich sehr gut aus und gab uns Ratschläge, wenn wir Hilfe brauchten.
Der Stromkreis wurde uns anhand eines Modells erklärt: Wir Schüler hämmerten 4 Reißnägel auf ein Holzstück. 3 Reißnägel wurden anschließend in einer Reihe mit einem Draht verbunden. Die LED Lampe bogen wir und steckten das kurze Ende unter den Reißnagel. Beim zweiten Reißnagel nahmen wir das lange Bein. Das Stromkabel mit dem Minuspol wurde zwischen Batterie und Reißzwecke befestigt. Ein weiterer Reißnagel wurde mit dem Pluspol verbunden. Dann kam der Widerstand. Wir bogen ihn und steckten ihn zwischen die Reihe der Reißnägel. Anschließend haben wir 2 Büroklammern an den Reißnägeln befestigt. Eine Bürolammer wurde zu einer Schlaufe gebogen. Damit die LED Lampe leuchten kann, nahmen wir die geschlaufte Büroklammer und legten sie auf die andere Büroklammer und schon brannte die Lampe.
(von Katharina, Klasse 4b)
Alle 3. Klassen machten Ernährungsführerschein
Alle 3. Klassen beschäftigten sich im April und Mai mit dem Projekt "Gesunde Ernährung", um nach sechs Unterrichtseinheiten den Ernährungsführerschein zu erwerben. Dabei handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt des Deutschen Landfrauenverbandes mit dem Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. Neben dem praktischen Umgang mit Lebensmitteln und Küchengeräten lernen die Kinder die Bausteine der Ernährungspyramide, Hygieneregeln sowie beim gemeinsamen Essen auch einiges über "Knigge" bei Tisch kennen.
Fußball - Kreisentscheid
Beim Fußball-Kreisentscheid der Grundschulen erreichte unsere Fußballmannschaft den 4. Platz. Die Mannschaft bestand aus 11 Schülern der 3. und 4. Schuljahre. Betreut wurde das Team von der Sportlehrerin Meryem Savas-Celik. Am Turnier nahmen insgesamt 29 Schulmannschaften des Wetteraukreises teil. In der Gruppenphase erreichte unsere Mannschaft durch drei Siege souverän den ersten Platz und mit zwei weiteren Siegen das Achtel- und Viertelfinale. Auch im Halbfinale schlugen sich die motivierten Fußballer zunächst tapfer; mussten sich jedoch in der letzten Minute knapp geschlagen geben. Das Spiel um den 3. Platz konnte leider nicht zu ihren Gunsten entschieden werden, somit verabschiedete man sich mit einem respektablen 4. Platz aus dem Turnier.
Schulchor
Unser Schulchor unter Leitung von Petra Matz-Schumann nahm erstmalig am diesjährigen Wetterauer Schulchor-wettbewerb mit viel Freude teil. Chöre aus insgesamt 14 Schulen waren nach Bad Vilbel angereist, somit präsentierten sich über 600 Schulkinder der fachkundigen Jury, die jeden Auftritt ausführlich charakterisierte und bewertete.
E 1 - Klassen besuchen die Feuerwehr
Zum Abschluss des Themas "Brandschutzerziehung" verbrachten die E1-Klassen einen tollen Vormittag bei der Butzbacher Feuerwehr. Nach einem gemeinsamen Frühstück im Besprechungsraum erfuhren die Kinder wichtige und interessante Informationen über die Ausrüstung und Arbeit der Feuerwehr. Besonders großen Spaß bereitete den Kindern das Spritzen mit dem Feuerwehrschlauch sowie eine kurze Fahrt im Feuerwehrauto.
Theater-AG
Die Theater-AG hatte zur Premiere des Theaterstücks "Die Prinzessin und der Geist aus der Flöte" alle Kinder der Schule eingeladen. Mit orientalischer Musik und Bauchtanz begann und endete das Theaterstück um eine verwöhnte, launische und gelangweilte Prinzessin aus dem fernen Orient. Unter der Regie von ihrer Lehrerin Marianne Füßel hatten die Schüler das Theaterstück im Rahmen der Theater-AG einstudiert und die Kostüme sowie Kulissen selbst entworfen und bereitgestellt.
Berufsschülerinnen zu Gast
Siebzehn angehende Medizinische Fachangestellte der Kaufmännischen Berufsschule Bad Nauheimim wollten die 2c bei dem Unterrichtsthema "Mein Körper" unterstützen und bereiteten sechs Stationen zu den Bereichen Hören, Sehen, Tasten, Schmecken, Bewegung und Organe vor.
Mit Hilfe von anschaulichen Modellen, liebevoll gestalteten Plakaten und aufschlussreichen Versuchen erfuhren die Kinder viel über ihren Körper.
Die Berufsschullehrerin Ellen Peters bereitete nun schon zum zweiten Mal mit einer Klasse einen solchen Tag für die Degerfeldschule vor.
Fasching 2010
Am Faschingsdienstag fand in der Schule eine große Faschingsparty statt. Alle Kinder kamen in phantasievollen Kostümen in die Schule und feierten in ihren geschmückten Klassenräumen. Neben gemeinsamen Spielen und Tänzen durfte natürlich auch ein ausführliches Faschingsfrühstück nicht fehlen. Höhepunkt des bunten Treibens war der Besuch des Griedeler Kinderprinzenpaares in der Pause. Antonia I und Paul I aus der Klasse 3a kamen mit ihrem Wagen auf den Schulhof und bescherten den wartenden Schülern einen "Karmellenregen".
68 Kinder erreichten das Sportabzeichen
Vor den Weihnachtsferien versammelten sich alle Schülerinnen und Schüler der 2. bis 4. Klassen in der Turnhalle, um ihre Mitschüler für ihre besonderen sportlichen Leistungen zu ehren. Zum ersten Mal wurden die bei den Bundesjugendspielen im Herbst erbrachten Leistungen als Grundlage für das Sportabzeichen gewertet. Nach dem Dreikampf wurde noch ein kräftezehrender 800 m Lauf absolviert und in den darauffolgenden Wochen die geforderte Leistung im Schwimmen erbracht. Die Anstrengung hat sich gelohnt, denn erstmals konnte Konrektorin Renate Boch 68 Kindern das Sportabzeichen in Bronze verleihen.
Kinder helfen Kindern
Nach dem Erdbeben in Haiti wurden in vielen Klassen die schlimmen Auswirkungen des Bebens thematisiert. Besonders das Schicksal der Kinder, die ihre Eltern verloren haben, deren Häuser zerstört sind und die Hunger und Durst leiden, berührte die Kinder. So hatten viele spontan die Idee, mit einer Spende helfen zu wollen. Die Organisation der Aktion übernahm die Klasse 3c. Die Kinder stellten ein Plakat her, gingen in die Klassen, um über das Vorhaben zu informieren und verteilten selbst erstellte Flyer. Am Ende der Woche wurden dann in einer gebastelten Box die Spenden der Klassen eingesammelt. Überglücklich waren die Schülerinnen und Schüler, dass innerhalb von wenigen Tagen 861,50 gespendet wurden, die nun der Kindernothilfe zu Gute kommen sollen. Allen Spendern sei herzlich gedankt!
Musik - AG
Unter der Leitung von Petra Jehle und Sandra Elischer fand für Kinder der 3. und 4. Klassen in Kooperation mit der Musikschule Butzbach im 1. Halbjahr eine Musik-AG statt. Neben Singen, Tanzen und Rhythmik konnten die Kinder die Instrumente Djembe und Akkordeon erproben.

Auch im 2. Schulhalbjahr wird die Musik-AG fortgeführt, dann können die Kinder die Instrumente Blockflöte und Geige kennen lernen.
Fortbildung "Naturwissenschaften"
Am Samstag, 28.11.09 nahmen Lehrerinnen unserer Schule gemeinsam mit Erzieherinnen der KiTa's "Pusteblume", "Kinderhaus St.Martin" und "Schatzkiste" Griedel an einer gemeinsamen Fortbildung im Rahmen der Umsetzung des Erziehungs- und Bildungsplans teil.
Am Vormittag beschäftigten sich die Mitglieder des Tandems in kleinen Gruppen mit der Philosophie und den Zielen des Plans, erstellten Poster und Thesen und stellten diese dann im Plenum vor. Der Nachmittag war dann ganz mit dem Erproben von naturwissenschaftlichen Experimenten ausgefüllt, was allen Teilnehmern viel Spaß machte und zur baldigen Umsetzung mit Kindern anregte.